Antwort auf die Frage: Testbericht Teil 2: Kann der Jay-Tech Videoshot DDV H7 Camcorder mit teuren Marken Camcordern mithalten?

  • Letzte Aktualisierung am:
  • von
  • an der

In Teil 1 unsere Review haben wir uns mit dem Bild und dem Ton des günstigen Camcorders Jay-Tech Videoshot DDV H-7 beschäftig. Hier konnte der Billigheimer nur bedingt punkten. Doch wie sieht es mit den anderen Funktionen und Zubehör aus? Lest hier dazu mehr!

Fazit: Testbericht zum Jay-Tech Videoshot DDV H-7 teil 2. Was taugt der Fotomodus, der Blitz und die mitgeliferte SD Karte?

Der Foto Modus des Jay-Tech Camcorder

Hier überrascht der Jay-Tech Camcorder mit überraschend guten Bildern. Immerhin handelt es sich hier nicht in erster Linie um einen Fotoapparat. Das über der Linse angebrachte Licht dient im Foto Modus als Blitz, und kann so auch dunkle Motive gut beleuchten. Allerdings funktioniert er auch nur im Fotomodus. Bis jetzt habe ich keinen Weg gefunden das Licht im Videomodus als Dauerlicht einzusetzen. Dies hätte zumindest die sehr schwachen Videoleistungen bei geringer Beleuchtung wett machen können. Ist aber nicht so. Das riesen Ding ist nur fürs fotografieren gedacht. Wahrscheinlich wäre sonst der Akku auch sehr schnell leer. Trotzdem hätte ich mir dieses Feature gewünscht, und habe es ehrlichgesagt auch erwartet.

Die SD-Karte im Jay-Tech Camcorder

Bestellt man den Jay-Tech Videoshot DDV H-7 wie wir bei www.Chanel21.de ist im Lieferumfang eine 8GB SD Karte enthalten. In wie fern das beim Angebot des Discounters Norma der Fall ist, kann ich euch leider nicht sagen. 8GB, das hört sich ja schon mal super an. Eine solche Karte kostet schon ein paar Euro wenn man sie extra kaufen muss. Wieder was gespart. Denkste! Unsere Speicherkarte taugte zum Einsatz in der Kamera leider überhaupt nicht. Bei allen Versuchen brach die Kamera das Aufzeichnen nach wenigen Sekunden mit Hinweis auf einen Speicherkartenfehler ab. Nachdem die Speicherkarte am Computer neu formatiert wurde, besserte sich dies zwar, vorsichtshalber haben wir jedoch ab da eine hochwertige Speichkarte von Sandisk verwendet. Die Gefahr das die Kamera plötzlich eine Aufnahme abbricht war uns einfach zu groß. Als Datenspeicher hab ich die Jay-Tech Speicherkarte auch nicht eingesetzt, da es mir den Ärger nicht wert war.

Sonstige Bedienung des Jay-Tech Camcorder

Dass das Licht im Videomodus nicht eingesetzt werden kann ist bereits erwähnt. Der in vielen Beschreibungen erwähnte zweite SD-Slot existiert nicht. (Wahrscheinlich beruht er auf einer Produktverwechslung, da Jay-Tech sehr viele Camcorder, von denen einige dieses Feature zu besitzen SCHEINEN, herstellt). Etwas nervig fand ich, dass wenn sich der Camcorder automatisch abgeschaltet hat, und ich den Display zuklappe, das Gerät teilweise durch diesen "Schalter" wieder anging. Irgendwann hat man aber den Dreh raus, und der Jay-Tech ist auch wirklich aus, wenn er aus sein soll. Auch etwas nervig ist die Position des SD-Karten Slots. Ist der Camcorder auf einem Stativ montiert, muss man ihn jedesmal abschrauben, um das Fach öffnen zu können.

Das Fazit über den Jay-Tech Videoshot DDV-H7 Camcorder

Also nun Butter bei die Fisch, was taugt der Jay-Tech. Der Preis ist natürlich sehr niedrig. Vom Funktionsumfang vergleichbare Gerät bekannter Marken kosten gerne das dreifache. Dennoch bin ich von dem kleinen Camcorder enttäuscht. Wir setzen ihn ausschließlich für Videoaufnahmen ein, weshalb das Knacken und Rascheln im Ton für uns nicht relevant ist. Dennoch enttäuscht das bei weniger Licht sehr schnell verrauschende Bild. Kann man den Hintergrund selbst wählen liefert er ein super Bild. Zum ausprobieren und rumalbern eignet sich der Jay-Tech also auf jeden Fall. Will man aber hochwertige Full-HD Videos drehen, rate ich eher zu einem Markengerät. Und das, obwohl ich es war, der meinem Kollegen sagte: Die 300 Euro ist der Schriftzug Panasonic nicht mehr wert. Was sollen die an dem Jay-Tech denn so viel schlechter gemacht haben?"

Was haltet ihr vom Jay-Tech Videoshot DDV-H7? Greift ihr generell lieber zu den teuren Markenprodukten oder probiert ihr auch mal so eine Sparvariante aus?