Antwort auf die Frage: Risse im iPhone 3GS Gehäuse beseitigen oder wegpolieren ?

  • Letzte Aktualisierung am:
  • von
  • an der

Es geht um mein 1,5 Jahre altes iPhone 3GS in weiß. Inzwischen sind leider an den Lautstärke-Schaltern sowie am Mute-Schalter hässliche kleine Haarrisse entstanden.
Ich habe das Mobiltelefon sachgerecht benutzt (telefoniert) und behandelt. Ich habe es nie fallen gelassen oder anderen destruktiven, äußeren Einflüssen ausgesetzt.
Kennt jemand einen Trick, wie ich diese hässlichen Risse beseitige (deutlich sichtbar, da iPhone weiß)? Muss ich damit rechnen, dass sich die Schale demnächst "auflöst" oder aufbricht?
Danke & Lieben Gruß.
Nachtrag: Kann ich mein iPhone 3GS als Modem für mein Notebook benutzen (Telekom Complete 120)? Wenn ja, wie?

Fazit: Antworten auf: Risse im iPhone 3GS Gehäuse beseitigen oder wegpolieren ? wie kriege ich die Risse wieder weg?

hmmm, je nachdem wie groß die Kratzer habe ich gute Sachen über Polierkleber gehört, hören auf den Namen Displex (o. ä.)... auf die Stelle auftragen, mit einem Taschentuch drüberpolieren, fertig... bei größeren Rissen könnte man vielleicht was mit Modellbauharz füllen und dann polieren.

du kannst dein iPhone als Modem nutzen, da gibt es eine Option die nennt sich "Internet Tethering" - kannst ja mal nach googeln... Hatte mal im T-Mobile Shop nachgefragt, die sagten mir, dass man das allerdings erst freischalten lassen muss. Das bedeutet, dass zusätzliche Kosten anfallen - als ich damals gefragt habe, sollte es 19,95 Euro/Monat kosten.

der einfachste "trick" ist, dass du dein iphone an den händler zurückgibst, bei dem du es gekauft hast und es tauschen lässt. also so würde ich im falle des falles vorgehen, wenn ich denn wirklich ein iphone an deiner stelle hätte und nicht nur stänkern wollte.

btw. das tethering funktioniert entweder per usb oder (wenn dein plastikbomber es hat) auch per bluetooth

Bleibt nur die Frage, ob die das noch kostenlos reparieren, wenn das Gerät schon älter als ein Jahr ist. Sie können es machen, können sich aber auch stur stellen und sagen, in der Gewährleistungszeit muss der Kunde nachweisen, dass der Fehler schon von Anfang an bestanden hat und nicht erst nach einem Jahr gekommen ist. Hab schon ein paar mal gehört, dass es geklappt hat, aber auch dass es nicht geklappt hat.

nun gut wenn die sich wirklich völlig quer stellen wirds anstrengend. beweisführungsverfahren usw. aber es stehen gute chancen in aussicht, da es ein bekanntes problem bei den weißen ist.