Antwort auf die Frage: Das neue Apple-Handy iPhone 4S: Was hat sich verändert?

  • Letzte Aktualisierung am:
  • von
  • an der

Über das neue Apple Smartphone
Der 14. Oktober 2011 war Feiertag für die Smartphone-Fans überall auf der Erde, markierte der Tag doch den Verkaufsstart des neuen Apple iPhone 4S. Kein kluges Telefon weltweit wird so häufig verkauft wie die Apple-Geräte und kein Smartphone gilt als ähnlich leistungsfähig wie die Produkte mit dem angebissenen Apfel. Aber was bringt das Modell 4S an Neuheiten?

Fazit: Das innere Software und Hardware Leben des iPhones 4GS von Apple hat einige Neuerungen erfahren. Was sich verändert hat und welche Vor- sowie Nachteile das mit sich bringt?

ADas Äußere des iPhone 4S 


Bei der Präsentation des Modells 4S am 4.Oktober 2011 gab es einige enttäuschte Gesichter. Dies hatte zwei Gründe: Zum einen sorgte die Namensgebung für Frust. Die Apple-Fans hätten lieber ein iPhone 5 gehabt. Zum anderen ging es um das Aussehen des neuen Smartphones. Über Wochen gab es heiße Diskussionen im Netz, wie denn das neue Smartphone aussehen könne, Designer entwarfen unterschiedliche Prototypen, doch letztlich veränderte sich kaum etwas. Die Maße entsprechen dem Vorgängermodell ebenso wie der größte Teil des Designs. Nur Experten fallen die leichten Veränderungen an der vorderen Infrarotschnittstelle über dem Display auf, durch die ein bisschen mehr Platz für die Antennenkonstruktion im Inneren des iPhones geschaffen wurde. Neu ist, dass es das Modell 4S schon zu Auslieferungsbeginn in den Farben schwarz und weiß gibt. Gerüchte über weitere "Skins" haben sich nicht bewahrheitet. 



Das Innenleben des iPhones 4S 


So ähnlich das Äußere des iPhones mit dem Vorgängermodell ist, so unterschiedlich ist das Innenleben. Neben die verbesserte Antennenkonstruktion ist eine neue Kamera getreten, die sich mit acht Megapixeln nicht einmal vor den meisten reinen Digitalkameras verstecken muss. Das iPhone hat ein komplett neues Betriebssystem (iOS 5), das gemeinsam mit dem neuen Dual Core A5-Chip dafür sorgt, dass die internen Abläufe doppelt so schnell wie bisher stattfinden. Die Grafikauflösung ist durch die Neuerungen siebenmal so gut wie beim Vorgänger. Die beiden größten Neuerungen hören jedoch auf die Namen Siri und iCloud. 



Siri und iCloud


Siri ist ein Programm, dass es ermöglicht, das neue iPhone komplett über die Sprache zu steuern. Das Programm liest Kurzmitteilungen vor, erinnert an Termine und antwortet auf Fragen. Gerade für Menschen, die das Geräte beim Sport benutzen, ist die Funktion eine Verbesserung, da sie dank Siri nicht ihre Übungen unterbrechen müssen. Mit iCloud holt Apple einen bestehenden Rückstand auf. Durch das System ist es möglich, drahtlos, direkt und in großer Geschwindigkeit alle wichtigen Daten mit den eigenen anderen Apple-Geräten oder mit den Geräten von Freunden zu tauschen. Die Möglichkeiten gehen jedoch weiter. Über CloudGaming kann man beispielsweise mit Freunden, die weit entfernt sind, spielen. Gerade diese beiden Neuerungen könnten dafür sorgen, dass sich auch mit dem Modell 4S die beispiellose Geschichte der Apple Smartphones fortsetzt.